Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fialas starker Auftritt bei Minnesotas viertem Sieg in Folge

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kevin Fiala bleibt mit den Minnesota Wild in der NHL auf Erfolgskurs. Der St. Galler ist beim 5:2 auswärts gegen die Arizona Coyotes, dem vierten Sieg in Folge, mit einem Tor und zwei Assists eine der prägenden Figuren.

Die Partie gegen die Coyotes, mit nur einem Sieg in 13 Spielen das gegenwärtig schwächste Team der Liga, war nach zwei Dritteln entschieden. Die Wild gingen mit einem 5:1-Vorsprung in die zweite Pause.

Fiala erzielte mit seinem zweiten Saisontreffer zu Beginn des zweiten Abschnitts das 3:1. Er tat dies auf ungewöhnliche Art, indem er den Puck aus kürzester Distanz aus der Luft ins Tor beförderte. Dazu war der Ostschweizer Vorbereiter zum 2:0 durch Marcus Foligno und zum 5:1 im Powerplay durch Kirill Kaprissow. Minnesota übernahm mit dem neunten Sieg (bei drei Niederlagen) die Führung in der Central Division.

Roman Josi blieb zwar ohne persönliches Erfolgserlebnis, verliess das Eis aber trotzdem als Gewinner. Der Berner siegte mit den Nashville Predators bei den Dallas Stars 4:2.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema