Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Finanzielle Unterstützung durch Loipen-Verkauf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wie in vielen Skigebieten fehlt auch in Jaun der Schnee. «Deshalb waren wir für die Erstellung der Langlaufloipe auf Kunstschnee angewiesen», sagt Markus Mooser, Präsident des Skiklubs Im Fang bei Jaun. «Wir haben das Glück, dass die Sonne in den Wintermonaten Im Fang nur selten bescheint. Die Temperaturen sind dementsprechend tief. Heute Morgen war es um die -7 bis -8 Grad kalt».

Hohe Kosten

Ideale Verhältnisse fürs Beschneien. «In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal auch im Tal eine Schneekanone für das Langlaufzentrum stationiert», so Mooser. «Wir konnten die letzten Tage durchweg beschneien». Die Kosten für die Beschneiung sowie für das Verteilen des Schnees mittels Traktoren könne der Skiklub alleine aber schlecht tragen.

Junge ergreifen Initiative

«Die Jungen aus dem Skiklub hatten deshalb die Idee, symbolisch Teile der Loipe zu verkaufen», sagt Mooser. Die Idee kam bei den restlichen Mitgliedern des Skiklubs Im Fang gut an, so dass dieser gestern Freitag die Aktion startete. Interessierten sei es nun möglich, für zehn Franken zwei Meter der zwei Kilometer langen Langlaufloipe, die sich ausgangs des Dorfs befindet, zu kaufen. Die gekauften Strecken werden anschliessend mit einer Holztafel mit den Namen der Käufer versehen.

Dass die Idee nicht nur im Skiklub selbst gut aufgenommen wurde, zeigte sich schon am Freitagmorgen. «Wir haben die Langläufer auf die Aktion angesprochen und diese waren alle sofort bereit, sich daran zu beteiligen. Sie finden die Aktion eine gute Sache», freut sich Mooser.

Dementsprechend gut sieht die Ausbeute eine Stunde nach Beginn der Aktion aus: «Bisher konnten wir Pistenstücke an 15 Personen verkaufen», sagt Markus Mooser zufrieden. Die Langläufer zeigten sich zudem nicht knauserig. «Einige waren bereit, mehr zu geben.» Der Skiklub hofft nun, dass sich die Langlaufstrecke bis am 7. Januar hält, denn dann findet im Fang das traditionelle Nachtlanglaufrennen statt.

Mehr zum Thema