Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Forsthaus Hölli bereits an über 85 Tagen besetzt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Ein grosser Erfolg für den Trägerverein der ehemaligen Forsthütte im Plasselbschlund: Das Forsthaus Hölli ist im ersten Betriebsjahr bereits an über 85 Tagen von mehr als 30 verschiedenen Gruppen, Schulklassen und Familien genutzt worden. Diese erfolgreiche Inbetriebnahme feiert der Verein, der das Gebäude vor dem Abriss gerettet hatte, am Samstag mit einem Fest. Auf dem Programm stehen unter anderem musikalische Unterhaltung mit dem Alphornduo Galteren- tal, Besichtigungstouren durch das 74-jährige, frisch renovierte Gebäude, Informationen zur neu gebauten Höllbachbrücke, zur Geologie sowie zu den Gewässern im Plasselbschlund, ein Rückblick auf die Abholung und die Wiederaufforstung im Sense-Oberland, Wissenswertes über die einheimische Pilzwelt mit einer Ausstellung. All diese Informationen werden den Besuchern von Fachleuten vermittelt.

Zudem gibt es mehrere Verpflegungsmöglichkeiten vor Ort. Das Forsthaus ist ab der Barreta zu Fuss in 20 Minuten oder durch den Pendelbus erreichbar. Ab Plasselb sind es etwa sechs Kilometer Autofahrt bis zur Baretta. im

 Forsthaus Hölli,Plasselbschlund. Sa., 3. Oktober, 9 bis 16 Uhr. Der Anlass findet bei jedem Wetter statt.

Mehr zum Thema