Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Frauen NLB: Winterthur – Ärgera 4:1

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unihockey

Frauen NLB: Winterthur – Ärgera 4:1

Ärgera-Giffers: Riedo; Schüpbach, M. Schafer; Aebischer, R. Tschannen, Ruffieux; Zbinden, Schmidhäusler; Fasel, Vonlanthen, Cattaneo.Tore: 1. Min.: 1:0 Bischof, 6. Min.: 2:0 Meienhofer (Frei), 8. Min.: 2:1 Zbinden (Schmidhäusler), 15. Min: 3:1 Wetzel (Pondaco), 32. Min.: 4:1 Pondaco (Wetzel).Ärgera-Giffers trat auswärts gegen den UHC Winterthur United an. Die Zürcherinnen waren in der Tabelle noch hinter den Freiburgerinnen klassiert, es musste also ein Sieg her. Doch fast wie in jedem Spiel gerieten die Senslerinnen früh in Rückstand. Nach sechs Minuten stand es bereits 2:0. Die Verteidigerin Zbinden konnte den Anschlusstreffer aus einer Freistosssituation erzielen. Die Winterthurerinnen erhöhten aber noch im ersten Drittel auf 3:1. Das zweite Drittel verlief wie das erste: Ärgera hatte durchaus seine Chancen und ein gutes Kombinationsspiel, aber man spielte zu ineffizient. Ganz anders das Heimteam, das auf 4:1 erhöhen konnte. Die Freiburgerinnen versuchten im letzten Drittel das Spiel noch zu wenden. Auch die Powerplay-Situationen konnten sie nicht nutzen. Das Schlussresultat blieb beim 4:1. msc

Mehr zum Thema