Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger CVP sucht Staatsrätin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Noch stecken die Parteien mitten in der Vorbereitung für die Gemeindewahlen vom 7. März. Parallel dazu läuft die Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten für die Freiburger Staatsratswahlen vom 7. November aber bereits auf Hochtouren. Wie schon für die eidgenössischen Wahlen 2019 hat die CVP-Parteispitze das Auswahlverfahren zur Chefsache erklärt. Dabei ist klar: Mit einer reinen Männerliste können sie bei den Staatsratswahlen schlecht antreten.

«Zwar sind wir damit 2016 gut gefahren. Aber die Zeiten haben sich geändert», sagt Präsidiumsmitglied Bruno Boschung. Die Chancen mit einer Frau seien heute grösser. Nebst den bisherigen Staatsräten Jean-Pierre Siggen und Olivier Curty soll darum eine Frau den dritten Sitz des abtretenden Staatsrates Georges Godel verteidigen. Eine hat ihr Interesse an einer Kandidatur gegenüber den FN bestätigt: Micheline Guerry-Berchier, Direktorin des Freiburger Gemeindeverbandes. Andere potenzielle Kandidatinnen winkten ab.

rsa

 

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema