Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Kegler steigen im Kantonewettkampf in die Gruppe A auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Kegelcenter Ruchfeld in Münchenstein BL wurde der Kantonewettkampf 2017 der Keglerinnen und Kegler ausgetragen. Dabei konnten die Freiburger jubilieren: Die Freiburger Mannschaft siegte in der Gruppe B und steigt damit nach fünf Jahren wieder in die Gruppe A auf.

Marius Portmann (Düdingen, 1599 Holz), Fritz Tschirren (Lurtigen, 1598 Holz), Heinz Kilchhofer (Flamatt) und Hans Kolly (St. Silvester, 1649 Holz), Roman Mäder (Burg-Murten, 1709 Holz) und Georges Bielmann (Freiburg, 1640 Holz) sind die Mitglieder der siegreichen Mannschaft, die von Coach Marie-­Therese Perler (St. Silvester) betreut wird. Mit 1639 Holz im Durchschnitt verwiesen die Freiburger die Mannschaften aus Bern (im Durchschnitt 1637,4 Holz) und dem Aargau (im Durchschnitt 1632,8 Holz) auf die Plätze. Der Freiburger Roman Mäder erreichte mit seinen 1709 Holz in der Gruppe B das Höchstresultat – und auch gleich das dritthöchstes Resultat von insgesamt 138 Keglerinnen und ­Keglern.

Mehr zum Thema