Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Kinder und Jugendliche am Unspunnenfest in Interlaken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rund 1400 Kinder und Jugendliche aus der ganzen Schweiz nahmen am 26. August am 10. Schweizerischen Trachten- und Alphirtenfest Unspunnen in Interlaken teil, sei es zum Tanzen oder Jodeln, zum Musizieren oder Fahnenschwingen, als Jungschwinger oder Steinstösser, als Sportschützen oder Nachwuchs-Hornusser. Über 700 haben dabei an den gemeinsamen Tänzen mitgemacht. Seitens der Freiburgischen Vereinigung für Tracht und Brauch nahmen über 50 Kinder und Jugendliche der Kindertanzgruppen Kerzers, Düdingen, Tafers und Plaffeien teil. Nach dem Fassen der Zwischenverpflegung hiess es schon bald, für die grosse Polonaise einzustehen, ein eindrückliches Erlebnis. Im grossen Konzert- und im Ball-Saal des Kursaales in Interlaken, die beide übervoll waren, ging es wie in einem Bienenhaus zu und her. Eifrig wurde während vier Stunden gemeinsam getanzt, zwischendurch gab es das Mittagessen, und die vielen Zuschauer und Begleitpersonen staunten ob der überschwänglichen Freude der Kinder und Jugendlichen. Draussen konnten die Kinder verschiedene Spiele absolvieren, dies bei schönstem Sommerwetter. Nach der offiziellen Eröffnung des Unspunnenfestes 2017 fuhren die Kindertanzgruppen Düdingen, Tafers und Plaffeien zusammen mit jenen von Neuenegg mit zwei Reisecars nach Hause, mit vielen schönen Eindrücken dieses bestens organisierten Grossanlasses.

Mehr zum Thema