Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburgerinnen holen Medaillen für die Schweiz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Schweizer Futnet-Nationalteam der Frauen hat an der WM in der Slowakei seinen Exploit aus dem Jahr 2017 wiederholen können. Die Equipe, die aus den vier Freiburgerinnen Virginie Khuu, Isaline Gobet, Corinne Suard (FT Glâne Union Süd) und Laetitia Cuennet (FT Grolley) besteht, hat Silber im Einzel und Bronze im Triple gewonnen.

Im Einzel gelang Khuu einmal mehr ein starker Wettkampf. Nach dem Sieg in der Qualifikation schaltete sie im Halbfinal die rumänische Spielerin mit 2:0 aus, ehe sie im Final gegen die Ungarin in zwei Sätzen (8:11, 8:11) verlor. Im Triple scheiterten die Schweizerinnen im Halbfinal an Tschechien mit 0:2, sicherten sich dann im kleinen Final mit einem 2:0 (11:6, 13:11) über die Slowakei die Bronzemedaille.ms

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema