Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Frenetischer Empfang für den Patron

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Grosse Menschenmengen lockte die Nikolausfeier am Samstag in die Freiburger Innenstadt. Am frühen Abend suchten Kinder und Erwachsene die Plätze mit der besten Aussicht auf den Nikolaus. Beim Kollegium St. Michael machten sich der Protagonist und seine Begleiter bereit auf den sehnlich erwarteten Umzug. Eskortiert von Fackelträgern, Musikanten und Sängern erreichte der Sankt Nikolaus schliesslich die Kathedrale. Auf dem Weg verteilte er unzählige Lebkuchen.

Fast 30 000 Zuschauerinnen und Zuschauer warteten dort bereits sehnsüchtig auf ihn. Das Lachen, die Flüchtlingsthematik und eine Welt, die ihm Sorgen bereitet: Dies waren einige der Themen, die der Schutzpatron der Stadt Freiburg in seiner traditionellen Rede ansprach.

lp

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema