Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Für Artenvielfalt und gegen Hitzeinseln

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit dem Klimawandel wird die Hitzebelastung im urbanen Raum zunehmend zur Herausforderung. Gleichzeitig gibt es immer weniger Tier- und Pflanzenarten. Im Rahmen des Projekts «Natur in der Stadt» will Freiburg nun für mehr Grünflächen sorgen und damit die Biodiversität fördern. In einem ersten Schritt weicht an vier Standorten der Asphalt einheimischen Wildblumen und Sträuchern. Im Schönberg wurden hierfür drei Verkehrsinseln aufgebrochen. Um das Hitzeproblem anzugehen, hat die Stadt verschiedene Studien in Auftrag gegeben.

rsa

Bericht Seite 7

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema