Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Furrerhugi schluckt Crausaz & Partner

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Freiburger Kommunikationsagentur Crausaz & Partner wird per 1.  Juli von der national tätigen Konkurrentin Furrerhugi übernommen. Das haben die beiden Agenturen am Donnerstag mitgeteilt. «Die Übernahme gibt mir drei Jahre vor meiner Pensionierung die Chance, das Weiterbestehen des Unternehmens zu sichern», sagte Philippe Crausaz, Gründer von Crausaz & Partner auf Anfrage der FN. Die Marke sowie das Büro Granges-Paccot mit vier Personen und das Büro Lausanne bleiben bestehen. Das Romandie-Team von Furrerhugi werde zusammen mit Crausaz & Partner die bestehenden Mandate der beiden Agenturen in der Westschweiz betreuen, heisst es in der Mitteilung. Furrerhugi will mit der Übernahme seine Position in der Romandie stärken.

Philippe Crausaz sieht darin auch eine Chance für den Kanton Freiburg: «Eine nationale Kommunikationsagentur verankert sich so in Freiburg.» Furrerhugi hat Büros in Bern, Zürich, Lausanne, Lugano und Brüssel und übernimmt Mandate für Unternehmen, Verbände und politische Parteien. Laut der Branchenplattform persönlich.ch ist sie eine der grössten Kommunikationsagenturen der Schweiz.

nas

Mehr zum Thema