Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Futsal Freiburg chancenlos

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine Halbzeit lang vermochte das Futsal Team Freiburg in der Swiss Premier League gegen den Tabellenzweiten La Chaux-de-Fonds mitzuhalten. Dann sorgte der Aufsteiger für klare Verhältnisse und schoss die Füchse mit 10:3 vom Platz.

Die von Verletzungssorgen geplagten Freiburger starteten diszipliniert und hielten das Spiel anfangs ziemlich ausgeglichen. Mit zwei defensiven Fehlern ermöglichte man dem Gast aber innerhalb einer Minute zwei Tore (10./11.). Alex Fres konnte in der 16. Minute verkürzen, doch postwendend stellten die Gäste den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

Freiburgs Hoffnungen auf einen Punktgewinn erhielten gleich nach dem Seitenwechsel mit zwei Gegentoren einen Dämpfer. Kolly gelang danach zwar der zweite Treffer für die Füchse zum 2:5 (23.), mit einem erneuten Doppelschlag innert 60 Sekunden sorgte La Chaux-de-Fonds aber postwendend für die Vorentscheidung.ms

Freiburg – La Chaux-de-Fonds 3:10 (1:3)

Tore: 10. 0:1. 11. 0:2. 16. Fres 1:2. 17. 1:3. 21. 1:4. 22. 1:5. 23. Kolly 2:5. 24. 2:6. 25. 2:7. 36. 2:8. 37. 2:9. 39. Koren 3:9. 30. 3:10.

Team Freiburg Old Fox: Rappaz; Raboud, Eggertswyler; Koren, S. Brülhart, G. Brülhart, Vieira, Kolly; Jaggi, Fres.

Swiss Premier League. 9. Runde. Rangliste: 1. Silva 9/27. 2. La Chaux-de-Fonds 9/19. 3. Minerva Bern 8/16. 4. Zürich 9/16. 5. Aargau 8/10. 6. Uni Bern 9/10. 7. Freiburg 9/10. 8. Bulle 9/9. 9. Croatia 97 9/5. 10. Rorschach 9/4.

Mehr zum Thema