Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gewerbeverband Laupen will mehr Einfluss bei Wahlen ausüben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 An der Hauptversammlung des Gewerbeverbandes KMU Amt Laupen von letzter Woche stand der Einfluss auf die Politik im Fokus. Laut einer Mitteilung ist das Geschäftsjahr 2014 von den Grossrats- und Regierungsratswahlen geprägt gewesen. Aber auch von verschiedenen Abstimmungen, bei denen sich KMU Amt Laupen engagierte, sagte Präsident Andreas Schlecht in seinem Rückblick. Gerade mit Blick auf die Regierungsratswahlen stellte der Präsident fest, dass vonseiten der KMU mehr getan werden müsse, um die eigenen Interessen wahren zu können. «Die Bauern machen es vor, wie Kandidierende gepusht werden sollten.» Als Highlight bezeichnete Schlecht die «SwissSkills», die Berufs-Schweizer-Meisterschaften 2014 in Bern, bei denen auch der Auftritt der Berner KMU grosse Beachtung gefunden habe.

 Im Verband standen auch personelle Änderungen an. So demissionierte der langjährige Kassier Beat Klaus. An seiner Stelle wurde Michel Blanc gewählt, Geschäftsstellenleiter der Bank Valiant in Laupen. Neu nimmt zudem Markus Horst als Beisitzer im Vorstand Platz. Die Versammlung wählte den bisherigen Präsidenten Andreas Schlecht für weitere drei Jahre.

 Finanziell fiel das Geschäftsjahr 2014 positiv aus. Bei Aufwendungen von rund 25 000 Franken resultierte ein Gewinn von über 2200 Franken. Der Mitgliederbeitrag wurde wie bis anhin auf 130 Franken angesetzt. Gegenüber dem Vorjahr verzeichnete KMU Amt Laupen beim Mitgliederbestand einen leichten Rückgang von 205 auf 199 Mitglieder. tk

Mehr zum Thema