Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gewerkschaft VPOD übt Kritik am Staatsrat wegen der Rechnung 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für die Gewerkschaft VPOD hat das Resultat der Staatsrechnung 2020 nichts Erfreuliches an sich. «Wie ist es möglich, zu einem Überschuss von 800’000 Franken zu gelangen in einer ausgesprochenen Krisensituation?» Diese Frage formuliert die Gewerkschaft in einer Medienmitteilung. Das Ziel eines Staatswesens sei es nicht, Überschüsse aneinanderzureihen und Investitionen mit flüssigen Mitteln zu finanzieren. Vielmehr sei es angezeigt, dass sich der Staat in schwierigen Zeiten stärker engagiert. Das Resultat der Staatsrechnung 2020 zeige, dass der Kanton ausreichend Mittel habe, um den Service public zu verbessern, so der VPOD.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema