Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gold in der Mixed-Staffel für Bussard-Zwillinge

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Total elf Nationen gingen gestern Mittag in der Mixed-Staffel, dem letzten Wettkampf der Olympischen Winterjugendspiele im Skitouren-Wettkampf, an den Start. Das Schweizer Quartett mit den Freiburgern Thomas und Robin Bussard sowie den beiden Waadtländerinnen Caro-line Ulrich und Thibe Deseyn wurde dabei seiner Favoritenrolle gerecht. Es gewann das Rennen in der Zeit von 35:07  Minuten mit grossem Vorsprung. Die zweitplatzierte Equipe aus Frankreich lag 2:03  Minuten zurück, Bronze ging an das Quartett aus Italien (2:05 Minuten Rückstand).

Mit Gold in der Mixed-Staffel konnten sich die Freiburger für den verpatzten Sprintwettkampf vom Montag rehabilitieren. Auch in diesem Rennen als Medaillenanwärter gehandelt, mussten sie bereits in den Halbfinals die Segel streichen und belegten die Ränge sieben (Thomas) und elf (Robin).

Trotz der Enttäuschung vom Montag enden die Olympischen Jugendspiele für die Brüder Bussard erfolgreich. Im Einzelwettkampf vom vergangenen Freitag hatte Thomas bereits die Goldmedaille gewonnen, Robin sicherte sich derweil Silber.

Die Freiburger Delegation an den Jugendspielen steht damit bei drei Medaillen. Noch stehen die Einsätze von Thomas Kolly (Ski Freestyle), Antonin Savary (Langlauf) und Lars Rumo (Skeleton) aus, das Eishockeyturnier mit Torhüterin Margaux Favre dauert noch an.

fs

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema