Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gottérons Kampfgeist belohnt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gottéron feierte im Heimspiel von gestern Sonntag gegen die SCL Tigers im Kampf um die Playoffs einen wichtigen Sieg. Mit 0:2, 1:3 und 2:4 lagen die Gastgeber im Duell gegen die Berner hinten, ehe sie sich im Schlussdrittel dank Toren von Marc Abplanalp und Lukas Lhotak doch noch in die Verlängerung retten konnten. In ihrer sechsten Overtime der Saison gingen die Freiburger zum sechsten Mal als Gewinner vom Eis. Julien Sprunger sicherte Gottéron mit seinem vierten Saisontor – es war der zweite Treffer des Captains gestern – den Zusatzpunkt, womit der Rückstand der Mannschaft von Trainer Christian Dubé auf den achtplatzierten SC Bern nur noch drei Punkte beträgt.

Begonnen hatte das Spiel mit einer dummen Spieldauerdisziplinarstrafe für Viktor Stalberg und zwei Gegentoren in Unterzahl. Die Freiburger zeigten in der Folge aber Moral und konnten auch auf den erneut starken Ersatzausländer Zach Boychuk zählen, der nach drei Spielen bei zwei Toren und vier Assists steht.

fs

Bericht Seite 11

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema