Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grillunfall als Ursache

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Brand im Restaurant Blümlisalp

Kurz nach dem Entzünden der Steinkohle bemerkte der Wirt, dass der ganze Grill und ein Teil des Nebengebäudes in Brand geraten waren, wie die Polizei mitteilt. Der Mann versuchte noch, den Brand mit einem Feuerlöscher sowie mit Wasser zu stoppen, brachte ihn jedoch nicht unter Kontrolle. Das Feuer breitete sich auf das anliegende Gebäude aus (siehe FN vom 6. August). Dabei entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 600 000 Franken, wie der Direktor der kantonalen Gebäudeversicherung, Pierre Ecoffey, bekannt gab. Mehrere Kanarienvögel gerieten durch den Brand in Gefahr, konnten aber überleben. Der Wirt war für weitere Auskünfte nicht erreichbar. Gemäss seiner Familie musste er noch am selben Abend aufgrund eines Herzinfarktes ins Berner Inselspital gebracht werden.In der Nacht von Sonntag auf Montag hatte die Brandwache, bestehend aus vier Männern der Feuerwehr Alterswil, noch einen Löscheinsatz zu erledigen, der jedoch keine Gefahren mehr barg. Zudem musste ein Teil des Daches abmontiert werden, wie Gemeinderat Gallus Risse informierte. Nachdem am Montagmorgen die Polizei und die Experten der Spurensicherung und der Gebäudeversicherung vor Ort waren, konnte die Feuerwehr ihren Einsatz gegen 10 Uhr beenden. Das Restaurant bleibt bis auf Weiteres geschlossen. ak

Mehr zum Thema