Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gruyère AOP: Produzenten sind optimistisch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Sortenorganisation Gruyère entschied anlässlich ihrer Delegiertenversammlung vom Mittwoch, die Produktionsmenge für das Jahr 2018 auf 100 Prozent der den Käsereien gewährten Mengen festzulegen. Das entspricht rund 30 000 Tonnen, wie Direktor Philippe Bardet auf Anfrage bestätigte. Die Rate für die Produktion von Gruyère AOP Bio wurde auf 98 Prozent fixiert, wie die Sortenorganisation mitteilt. Das entspricht rund 1050 Tonnen. «Die derzeit relativ niedrigen Lagerbestände sowie die Marktperspektiven in der Schweiz sowie im Ausland lassen auf eine Fortsetzung der Verkäufe auf einem ausgezeichneten Niveau hoffen», heisst es. Gleichzeitig genehmigten die Delegierten ein Budget für die Sortenorganisation, um den Gruyère AOP in 55 Ländern zu fördern.

jcg

Mehr zum Thema