Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Höhenflug beendet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tennis – Schnyder verliert im Final

Die Entscheidung zu Gunsten der stärksten Russin fiel zu Beginn des dritten Satzes. Schnyder verpasste zwei Rebreak-Chancen zum 1:2 und geriet 0:4 in Rückstand. Nach 114 Minuten verwertete Scharapowa den Matchball mit einem Vorhand-Winner zum 6:0 und ihrem 16. Turniersieg.Schnyder war beeindruckt von Scharapowas Vorstellung: «Sie verdiente sich den Sieg redlich. Ihre Returns waren unwahrscheinlich präzis. Ich hätte schon einen aussergewöhnlichen Tag erwischen müssen, um sie bezwingen zu können.»

Hartplatzform stimmt

Eine Niederlage gegen Scharapowa ist, speziell auf einem Hartplatz, keine Schande. Auf dieser Unterlage spielt die Wahl-Amerikanerin am stärksten. Schon im Vorjahr gewann sie San Diego und danach auch das US Open. Zudem beendete sie am Sonntag eine Durststrecke mit dem ersten Turniersieg seit Oktober (Linz). Mit dem Erreichten darf die Linkshänderin unter dem Strich sehr zufrieden sein. Sie hat ihre Hartplatzform schon drei Wochen vor dem US Open gefunden. Si

Mehr zum Thema