Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Im Freiburg der Zukunft sollen Velos und Fussgänger mehr Platz erhalten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wie sieht der Raum Grossfreiburg im Jahr 2028 aus? Félicien Frossard, der Generalsekretär der Agglomeration Freiburg, hat eine einigermassen genaue Vorstellung davon. Denn er hat mitgeholfen, das Agglomerationsprogramm der 4. Generation auszuarbeiten, das derzeit in der Vernehmlassung ist. In dem Programm werden Massnahmen definiert, die in Freiburg und Umgebung in den Jahren 2024 bis 2028 realisiert werden sollen. Dazu gehören besonders viele Projekte für den Langsamverkehr, das heisst Velofahrerinnen und Fussgänger. Die FN haben Frossard gefragt, warum es das Programm braucht und welche Massnahmen darin enthalten sind.

nas

Bericht Seite 4

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema