Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

In Schmitten entstehen 134 neue Wohnungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Mit den Bauprojekten Hagnet, Ochsenried (Schmiedmatte) und Bodenmatte sind in Schmitten in den nächsten Jahren rund 250 neue Wohnungen in Aussicht. Für die Überbauung Hagnet an der Carolinestrasse lagen die Pläne bis vergangenen Freitag öffentlich auf. Wie Bauverwalter Rafael Boschung auf Anfrage erklärte, sind mehrere Einsprachen von Privaten gegen das Bauprojekt eingegangen. «Wir werden nun Einspracheverhandlungen vornehmen», sagt Rafael Boschung.

 Vier Mehrfamilienhäuser

Das Bauunternehmen Losinger Marazzi AG plant im Hagnet vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 134 Wohnungen. Gemäss Emily Unser von Losinger Marazzi wird es verschieden grosse Wohnungen geben; von 2,5- bis 5,5-Zimmer-Wohnungen. 19 Wohnungen können im Stockwerkeigentum erworben werden, 115 sind Mietwohnungen.

Die Realisierung der Mehrfamilienhäuser ist etappenweise vorgesehen. Das ist im Sinne der Gemeinde. «Unser Ziel ist eine sukzessive Entwicklung der Bevölkerungszahl», sagt Ammann André Burger. Das Projekt Hagnet sei jedoch sehr wichtig für die Gemeinde. Auch im Hinblick auf zukünftige Steuereinnahmen.

Baustart 2015 geplant

Losinger Marazzi konnte zum geplanten Baustart und zur Investitionssumme auf Anfrage keine konkreten Angaben machen. Gemäss André Burger ist der Baustart für das kommende Jahr vorgesehen. Bei einer geschätzten Bauzeit von zweieinhalb Jahren geht er davon aus, dass die ersten Wohnungen in den Jahren 2017/18 bezugsbereit sein werden. ak/mir

Mehr zum Thema