Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Internes Showdown bei Migrationsdebatte der SP

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

SP-Präsident Christian Levrat trat am Parteitag vom Wochenende mit dem Ziel an, in der Partei eine neue Ausländerpolitik zu verankern. Nationalrat Cédric Wermuth (AG) von den Jungsozialisten (JUSO) kritisierte das vorgelegte Migrationspapier schon in den Wochen zuvor als Kniefall vor der Rechten. Doch die Partei liess an ihrem Treffen in Lugano den Präsidenten nicht im Stich: Überwiegend segnete sie die Vorschläge der Parteispitze ab. Vergeblich versuchte die JUSO das Papier grundsätzlich zu verhindern. Ebenso scheiterte die Jungpartei mit mehreren Änderungsanträgen. BZ/ki

Bericht Seite 16

Mehr zum Thema