Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

IV-Bezügerin klaut Geld aus Garderoben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anfang Jahr ging eine 22-jährige IV-Bezügerin auf Diebestour in verschiedenen Bädern: im Bad Charmey, im Thermalbad Lavey und im Hallenbad von Châtel-St-Denis hat die Frau an sechs Tagen insgesamt 16 Garderobenschränke mit Gewalt geöffnet. Sie durchsuchte die Schränke nach Geld. Einmal fand sie 8.60 Franken, einmal 35 Franken, ein ander Mal 370 Franken. Total kam sie so auf eine Summe von 600 Franken.

Geld zurück an Besitzer

Die Freiburger Staatsanwaltschaft hat die Frau nun mittels Strafbefehl zu einer bedingten Geldstrafe von 60 Tagessätzen à 30 Franken verurteilt, mit einer Bewährungsfrist von zwei Jahren. Dazu kommen eine Busse von 400 Franken und Verfahrenskosten von 550 Franken. Drei der Bestohlenen sind der Polizei bekannt; sie erhielten ihr Geld zurück. Andere Benutzer der Garderobeschränke konnte die Polizei jedoch nicht eruieren; so hat die Staatsanwaltschaft die Restsumme von 145 Franken konfisziert. njb

Mehr zum Thema