Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jaun verbucht mehr Übernachtungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Der lange und schöne Sommer 2015 hat uns gute Übernachtungszahlen beschert», bilanzierte der Tourismusleiter Jean-Marie Buchs an der Generalversammlung von Jaun Tourismus. Während die Übernachtungszahlen schweizweit um 0,8 Prozent zurückgegangen sind, habe Jaun/Im Fang im vergangenen Jahr 957 Übernachtungen mehr verbuchen können als noch 2014 (siehe Kasten). Vor allem Ferienheime und Ferienwohnungen konnten mehr Gäste registrieren. Mit vier Übernachtungen weniger im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen für die Hotellerie stabil geblieben.

 Rechnung schliesst positiv

Sekretärin Astrid Lupberger hat den 28 Anwesenden eine ausgeglichene Rechnung 2015 präsentiert. Aufwand und Ertrag beliefen sich auf knapp 91 000 Franken. Neben einer neuen Regelung für die Erfassung der Kurtaxen, welche den Anteil für den kantonalen Verband direkt abzieht, haben die Kurtaxen weitere Fragen aufgeworfen: «Heute nehmen einige Besitzer von Berghütten keine landwirtschaftlichen Aufgaben wahr, sondern vermieten Zimmer an Touristen», wandte ein Mitglied ein. Diese würden sich oft von der Bezahlung der Kurtaxen drücken. «Was können wir dagegen tun?», lautete die Frage. «Wir sind uns dieser Problematik bewusst und führen Kontrollen durch», beschwichtigte Buchs. Die Generalversammlung hiess die Rechnung ohne Gegenstimme gut.

 Hoffnung für Zeltplatz

«Sind Rückstellungen von fast 8000 Franken wirklich nötig für den Zeltplatz?», fragte einer der Anwesenden angesichts der Tatsache, dass die Einnahmen des Zeltplatzes 2015 weit unter den Erwartungen blieben. «Es war im vergangenen Sommer nicht möglich, das Potenzial des Zeltplatzes auszuschöpfen», erklärte Jean-Marie Buchs. Grund dafür sei, dass der Eigentümer der Zufahrtsstrasse diese sperre und so Touristen abschrecke. «Wir führen Gespräche mit dem Eigentümer und sind zuversichtlich, dass wir bis im Sommer eine Lösung gefunden haben», sagte Buchs weiter.

Ein weiteres Thema war das bevorstehende 75-Jahr-Jubiläum des Tourismusverbands Jaun. «Wir sind nicht die Einzigen, die 2018 ein Jubiläum begehen», sagte Buchs. «Auch die Schweizerische Ski- und Snowboardschule Jaun feiert das 50-jährige Bestehen.» Deshalb hätten die zwei Vereine beschlossen gemeinsam zu feiern. In welchem Rahmen. das sei noch nicht entschieden.

Zahlen und Fakten

Mehr Übernachtungen

Die Logiernächte gingen in der Schweiz 2015 um 0,8 Prozent zurück, im Kanton Freiburg um 1,6 Prozent. Der Tourismusverband La Gruyère verzeichnete eine Abnahme von 2,9 Prozent. Mit 55117 Übernachtungen hat Jaun Tourismus 2015 eine Zunahme von 1,7 Prozent verbucht. Das sind 957 Übernachtungen mehr als 2014.ste

Mehr zum Thema