Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Johanna Reinhard feiert ihren 100. Geburtstag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf ein ganzes Jahrhundert kann Johanna Reinhard zurückblicken. Vorgestern feierte sie ihren 100. Geburtstag, gestern Freitag erhielt sie hohen Besuch: Staatsrat Olivier Curty überreichte der Jubilarin das Geschenk für Hundertjährige, hundert Flaschen Wein. Anwesend war auch eine Delegation des Gemeinderats von Wünnewil-Flamatt.

1919 wurde Johanna Reinhard in Trubschachen geboren, wie es in ihrem Lebenslauf heisst. Als junge Frau lernte sie dort Edgar Reinhard aus Flamatt kennen, der im Emmental eine Schreinerlehre absolvierte. Am 13. Oktober 1945 heirateten die beiden, und Johanna zog zu ihrem Mann nach Flamatt. Dort übernahmen sie die Schreinerei von Edgars Vater und führten diese bis zur Pensionierung gemeinsam.

Auf Kinder musste das Ehepaar lange warten, weshalb sie ihre Pflegetochter Lilly bei sich aufnahmen. 1954 kam die eigene Tochter Margrit zur Welt.

Eine grosse Leidenschaft von Johanna Reinhard war ihr Blumengarten. Doch mit den Jahren machten sich Beschwerden bemerkbar. Mit fast 90 Jahren zog sie mit ihrem Mann in eine altersgerechte Wohnung. Dort starb Edgar 2011. Johanna Reinhard erlitt wenige Monate später einen Schlaganfall und ist seither auf den Rollstuhl angewiesen. 2013 zog sie ins Pflege­heim Auried.

Zum runden Geburtstag gratulieren neben dem Staats- und Gemeinderat auch die sechs Grosskinder und fünfzehn Urenkel.

nas

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema