Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jungschützen aus St. Ursen siegen erneut

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schiessen 22 Vierergruppen gingen am Samstag an den Start. Trotz schönem Wetter und guter Sicht, aber leichter Bise fielen die Resultate tiefer aus als im Vorjahr. Die vier Gruppenschützen mussten in zwei Runden ein Programm von je zehn Schuss auf die Scheibe A10 abgeben.

Ein äusserst enges Schlussergebnis

Die starken Gruppen St. Ursen I und Alterswil I beendeten die erste Runde mit jeweils 348 Punkten an erster Stelle, während Plaffeien-Brünisried in dieser Runde 340 Punkte erzielte. Die Gruppe aus dem Sense-Oberland steigerte sich und schoss im zweiten Durchgang das höchste Rundenresultat mit 353 Punkten. Die Gruppe St. Ursen I mit den Schützen Martin Neuhaus, Patrick Burri, Alain Jungo und Olivier Jungo schoss regelmässig, erzielte in der zweiten Runde 346 Punkte und konnte mit dem Total von 694 Punkten zum achten Mal in Folge die Goldmedaille entgegennehmen. Mit 693 Punkten, also mit nur einem Punkt weniger als die Serien-Sieger, gewann die Gruppe Plaffeien-Brünisried I mit Martin Lötscher, Frank Lötscher, Nicolas Huber und Joe Thalmann die Silbermedaille. Mit 692 Punkte holte die Gruppe Alterswil I mit Stefan Udry, Adrian Stadelmann, Fabian Götschmann und Christian Hayoz die Bronzemedaille.

Neuhaus mit Topergebnis

Martin Neuhaus aus St. Ursen erzielte mit 182 Punkten (91/91) das Höchstresultat.

Von den elf Gruppen im Feld der Jugendlichen war die Gruppe Alterswil I mit Samira Bäriswyl, Raphael Boschung und Yannick Gauch mit 511 Punkten die beste. west

Mehr zum Thema