Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kaninchen stellen sich den Experten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wo sonst Lastwagen eingestellt werden, sind am Wochenende Kaninchen zu sehen. In der Halle der Firma Sorg Transporte in der Industriezone von Bösingen findet am Freitag und Samstag die Kaninchenausstellung des Ornithologischen Vereins Bösingen statt. Normalerweise zeigt der Verein am alle zwei Jahre stattfindenden Anlass auch Geflügel, wegen der Vogelseuche ist dies aber heuer nicht möglich, wie OK- und Vereinspräsident Marcel Käser erklärt. Umso glücklicher ist er, dass sich für die Ausstellung über 97 Kaninchenzüchter eingetragen haben. Sie zeigen rund 300 Tiere von 37 verschiedenen Rassen. «Wir hatten schon lange nicht mehr so viele Tiere», sagt Käser, der den Anlass schon seit 35 Jahren organisiert. Mit dabei sind unter anderem ein Gastverein aus Basel sowie der Holländerklub Gruppe West, eine Züchtergruppe aus Bern und Freiburg, die sich auf die Rasse Holländer spezialisiert hat. Sie veranstaltet in Bösingen ihre interne Rammlerkonkurrenz; die 54 Tiere werden am Samstag von Experten beurteilt. Das gilt auch für die anderen Ausstellrassen. Die Experten schauen, ob das Tier das Idealgewicht erreicht, das für die jeweilige Rasse vorgeschrieben ist. Für die Hermelin-Kaninchen, die Marcel Käser seit 40 Jahren züchtet, muss dieser Wert zwischen 1300 und 1400 Gramm liegen. Weiter beurteilt der Experte Wuchs, Sauberkeit und Krallen, Ohrenlänge sowie die Art, wie sich das Tier präsentiert. «Man kann mit einem Tier zwar etwas üben, damit es sich an die Nähe von Menschen gewöhnt. Aber die richtige Haltung kann man nicht trainieren, sie sollte von der Zucht her gegeben sein», sagt Marcel Käser. Ein weiterer Bewertungspunkt ist der Glanz des Fells. Dieses sei im Winter jeweils besonders schön. Marcel Käser, der mit seinen Hermelin-Kaninchen auch schon Preise gewonnen hat, erzählt, dass sich die Tierschutz-Vorschriften im Laufe der Jahre geändert haben. So müsse der Züchter dem Tier mehr Platz und auch Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Da die Bösinger Züchter sicher sein wollten, alle Vorschriften einzuhalten, haben sie ihre Ställe von einem Experten des Schweizerischen Dachverbandes Kleintiere Schweiz überprüfen lassen. «Es ist alles in Ordnung.»

Der Ornithologische Verein Bösingen zählt 40 Mitglieder, zwölf davon sind Nachwuchszüchter. «Wir sind froh, dass es Mädchen und Buben gibt, die sich für dieses Hobby interessieren.» Oft kämen sie über ihre Väter oder Grossväter zur Kaninchenzucht. Er hofft, dass sich durch die Ausstellung weitere Interessierte melden. Am Wochenende wird auch die Fellnähgruppe Bösingen präsent sein. Die Frauen verarbeiten Felle von Kaninchen zu kleinen Spielzeugtieren, Schlüssel­anhängern und Ähnlichem.

Halle der Firma Sorg Transporte, Industriezone Bösingen, Weg ab Jost-Kreisel signalisiert; Sa., 28. Januar, 17 bis 24 Uhr, Raclette und musikalische Unterhaltung; So., 29. Januar, 9 bis 16 Uhr.

«Wir hatten schon lange nicht mehr so viele Tiere.»

Marcel Käser

OK-Präsident

Mehr zum Thema