Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine Ruhe für Galmiz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Kritik an Raumentwicklungsdirektion

Besserer Standort weiter westlich

Wie bereits in den FN vom 13. November unterstreicht Rodewald nochmals «den schwerwiegenden präjudiziellen Charakter dieser Einzonung». Darüber hinaus sei eine Industriezone mit 24-Stunden-Betrieb und Dauerbeleuchtung verheerend für die Vogelwelt. Zudem dürfe bei einem amerikanischen Konzern auch eine Flugplatzerschliessung nötig werden, befürchtet er.
Im Weiteren ist Rodewald der Meinung, dass der Alternativstandort von Yverdon mit Galmiz «in unbegreiflicher Weise unterlaufen» wird. Er verweist darauf, dass in Yverdon mit öffentlichen Geldern eine grosse Industriezone ausgeschieden und grob erschlossen worden ist.
Auch im Raum Galmiz sei ein weniger problematischer Standort denkbar, meint er weiter. Er denke an das Terrain weiter westlich, das an Sugiez angrenzt. Dort bestehe bereits eine Industriezone.

Mehr zum Thema