Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keiner der bisherigen Staatsräte schafft Wiederwahl im ersten Anlauf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die bisherigen Sensler Staatsräte Beat Vonlanthen (rechts) und Erwin Jutzet erzielten das zweit- bzw. drittbeste Resultat.Bild Alain Wicht

Keiner der bisherigen Staatsräte schafft Wiederwahl im ersten Anlauf

FreiburgDie Staatsratswahlen vom Sonntag endeten mit einigen Überraschungen: Die fünf bisherigen Staatsräte erzielten zwar die besten Ergebnisse aller Kandidierenden, doch keiner erreichte das absolute Mehr. Überraschend schuf sich die Grüne Marie Garnier eine gute Ausgangslage für den zweiten Wahlgang. Sie erzielte hinter den Bisherigen das beste Ergebnis. Auch der FDP-Kandidat Maurice Ropraz als Zweitbester dürfte den Sprung in die Regierung schaffen. In den nächsten Tagen legen die Parteien nun ihre Strategien für den 4. Dezember fest.

BDP im Grossen Rat

Bei den Grossratswahlen musste die CVP Federn lassen. Sie verlor sechs Sitze. Auch die FDP hat zwei Mandate weniger, die EVP büsste ihren einzigen Sitz ein. Zulegen konnten die SP (+4) und die SVP (+3). Neu mit zwei Sitzen ist die BDP im Grossen Rat vertreten. Auch die Grünliberalen haben zwei Mandate erobert. Mit 31 Sitzen bleibt die CVP die stärkste Kraft, gefolgt von SP (29), SVP (21) und FDP (17).

Journalist Oberamtmann

Ohne Sensation verliefen die Oberamtswahlen: Die Bisherigen Nicolas Bürgisser (Sense), Daniel Lehmann (See) und Carl-Alex Ridoré (Saane) wurden wiedergewählt. Neu wird der ehemalige Chefredaktor der Zeitung «La Gruyère», Patrice Borcard, ins Schloss Bulle einziehen. az

Kantonswahlen

Ergebnisse und Reaktionen

Staatsrat: Berichte, Reaktionen, TabellenSeiten 2–4

Markus Ith am Wahlsonntag und ReaktionenSeite 5

OberamtSeite 6

Grosser Rat Kanton: Reaktionen und KommentarSeite 7

Grosser Rat See und ReaktionenSeite 8

Grosser Rat Sense und ReaktionenSeite 9

Grosser Rat Stadt Freiburg und ReaktionenSeite 11

Mehr zum Thema