Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kirchgemeinde hilft dem Verein Sunneblueme

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Kirchgemeinde Cordast genehmigte kürzlich an ihrer Versammlung ein zinsloses zehnjähriges Darlehen in der Höhe von 62 500 Franken an den Unterstützungsverein der Grossfamilie Sunneblueme. Die 27 anwesenden Mitglieder der Kirchgemeinde gaben dafür mit einer Gegenstimme grünes Licht.

Für die Institution der Grossfamilie Sunneblueme in Kleinguschelmuth ist eine neue Struktur nötig. Der Unterstützungsverein hat daher beschlossen, das Haus zu kaufen und für den Weiterbetrieb als Aussenwohngruppe an die Stiftung Heimelig in Kerzers zu vermieten, wie Kirchgemeinderat Bernhard Hostettler laut Communiqué ausführte. Dies ermöglicht es, dass die Kinder gemeinsam in Kleinguschelmuth bleiben können. Seit dem 1. August erfolgt die Betreuung unter der Direktion der Stiftung Heimelig.

Der Kauf der Liegenschaft wird durch Eigenmittel des Vereins, die Übernahme der bestehenden Hypothek sowie Unterstützungsbeiträge finanziert. Weiter ist ein Darlehen von 250 000 Franken geplant, das die reformierte Kirchgemeinde Cordast, die katholische Pfarrei Gurmels sowie die Gemeinden Gurmels und Kleinbösingen unter sich aufteilen. Die Gemeindeversammlung von Gurmels bewilligte am Donnerstag ihren Anteil des Darlehens (siehe Text oben), Kleinbösingen gestern Abend. Die katholische Pfarrei Gurmels wird im Frühjahr ihre Entscheidung fällen.

jmw

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema