Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Klassische Musik trifft auf Tango

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tafers Das ConTrasTrio ist vor einem Jahr gegründet worden und besteht aus den drei Musikerinnen Laurence Herklots-Jeanningros, Nicole Schafer und Anne-Catherine Gygi. Die drei unterrichten am Konservatorium Freiburg und sie verbindet das Interesse, das Beste aus den drei Instrumenten Klarinette, Violine und Klavier zu holen.

Am Wochenende steht die Gruppe zum ersten Mal auf der Bühne. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Tangotänzerin Nanna Zernack (siehe Kasten) entwickelte sich das Projekt ConTrasTango. Der Tanz ist denn auch in allen dargebotenen Stücken der leitende Gedanke. Und zwar wird eine ungewohnte Mischung geboten: Eine Suite von Igor Strawinsky, ein Tango aus Argentinien, ein Wiener Walzer und ein amerikanischer Rag-Time werden gespielt. Das Konzert wird von den Jeunesses Musicales organisiert. Wie die Organisatoren mitteilen, hat man bei der Choreografie (von Karin Acquaro Nchakga-Munz und Nanna Zernack) versucht, sich vom partnerorientierten Stil zu lösen und einen für den Gesellschaftstanz passende neue Bewegungsform zu finden.

Klarinette

Das erste Mitglied der ConTrasTrio ist Nicole Schafer: Sie unterrichtet am Konservatorium Freiburg das Fach musikalische Früherziehung und gibt in diversen Musikschulen auch Klarinettenunterricht. Sie beteiligt sich an der Produktion von Musikkonzerten für Kinder und spielt in diversen Formationen mit, u. a. im Freiburger Harmonieorchester und im Freiburger Kammerorchester. Ausserdem spielt sie im Orchester Reto Parolari und tritt regelmässig mit dem Bläserquintett «Avant» auf.

Klavier

Laurence Herklos-Jeanningros (Klavier) unterrichtet Kammermusik und Begleitung an der Musikhochschule Lausanne, in der Filiale Freiburg. Ihr Werdegang verzeichnet Konzerte am Peter Britt Festival (Oregon), in der Carnegie Recital Hall (New York), im Symphony Center und an den Dame Myra Hess Concert Series (Chicago). Unter der Leitung von Paul Freeman hat sie mit dem Orchestre National Tchèque die beiden ersten Konzerte für Klavier von Scharwenka aufgenommen.

Violine

Anne-Catherine Gygi (Violine) unterrichtet Violine am Konservatorium Freiburg und spielt regelmässig in diversen Ensembles und Orchestern der Regionen Freiburg, Basel und Süd-Deutschland. Seit einigen Jahren interessiert sie sich aktiv für das Spiel der Barock-Violine und spielt im Ensemble La Beata Olanda mit. im

Freitag, 27. März 2009, 20.15 Uhr, Aula der OS Tafers. Samstag, 28. März 2009, um 20.15, im Arbanel in Treyvaux.

Mehr zum Thema