Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Koordinatorin für Pedibusse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Nun hat auch der Kanton Freiburg eine Koordinatorin für Pedibusse: Seit dem 20. April arbeitet Vigdis Sandoz-Hansen mit einem 30-Prozent-Pensum in diesem Amt. Sie ist Angestellte des Verkehrs-Clubs der Schweiz (VCS), wobei das kantonale Amt für Gesundheit und das kantonale Programm «Gesundes Körpergewicht» der Gesundheitsförderung Schweiz die Koordinationsstelle finanziell unterstützen. Die Freiburger Stelle ist Teil der Westschweizer Koordinationsstelle Pedibus, welche seit acht Jahren besteht.

Ziel: Wieder mehr Linien

Vigdis Sandoz-Hansen wird Eltern und Schulen, Gemeinden und Polizei über die Vorteile des Pedibus informieren, teilt der VCS mit. Zudem wird sie die Schaffung neuer Linien unterstützen.

«Mit der neuen Koordinationsstellen soll der Pedibus im Kanton Freiburg wieder Aufwind bekommen», schreibt der VCS in seiner Mitteilung: Freiburg habe zu den Pionier-Kantonen in Sachen Pedibus gehört, doch sei die Zahl der Linien in letzter Zeit kleiner geworden. Wurden 2004 25 Linien gezählt, sind es im laufenden Jahr noch gut zehn. njb

Mehr zum Thema