Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kunterbuntes Jahreskonzert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Plaffeie-Musig, die Musikgesellschaft Alphorn Plaffeien, hat unter der Leitung von Michel Stempfel und dem Vize-Dirigenten Pascal Feyer dem zahlreichen Publikum ein kunterbunt befrachtetes Konzert vorgetragen. Eröffnet wurde es mit dem pompösen Konzertmarsch «Black Granite». Höhepunkte waren das gelungene Solo für Fagott «Bassoonissimo» von Simon Feyer sowie «Monastery Tales», das Selbstwahlstück für das 20. Sensler Bezirksmusikfest. Mit Monika Mauron und Viktor Schöpfer wurden zwei verdiente Mitglieder für 35  Jahre aktives Musizieren als Eidgenössischer Veteran geehrt. Nach der Pause zogen die Tambouren Brünisried-Plaffeien unter der Leitung von Stefan Stempfel das Publikum in ihren Bann, indem sie die ganze Zuhörerschar gleich zum Mitmachen animierten. Anschliessend gestaltete die MG Plaffeien den zweiten Teil mit abwechslungsreicher Unterhaltungsmusik, wie zum Beispiel mit dem «Jackson 5 Medley». Zu Ehren des kürzlich verstorbenen Sensler Komponisten Erwin Neuhaus wurde als zweite Zugabe sein berühmter Marsch «Berra 1980» gespielt. Nun freut sich die organisierende MG Alphorn Plaffeien auf das bevorstehende Bezirksmusikfest in Plaffeien. Dieses wird vom 10. bis am 13. Mai 2018 stattfinden.

Mehr zum Thema