Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Landfrauen bald bereit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Kanton Freiburg hat im SBLV-Dachverband Anrecht auf je einen deutschsprachigen und einen französischsprachigen Kantonalverband. Deshalb sind der Deutschfreiburgische Verband Katholischer Landfrauen (DVKL) und der Kantonalverband Reformierter Landfrauen Freiburg (KVRL) angehalten, sich in einem gemeinsamen kantonalen Verband zusammenzufinden.

Vorbereitungen laufen
seit einem Jahr

Eine Vorbereitungsgruppe mit je vier Vertreterinnen beider Verbände beschäftigt sich seit fast einem Jahr unter der Leitung von Rita Helfenberger intensiv mit der Ausarbeitung der notwendigen Formalitäten und Dokumente. Leitbild, Funktionendiagramm und Vereinbarung zur Zusammenführung wurden von beiden Vorständen bereits genehmigt.

Die neuen Statuten gehen Anfang August in allen Sektionen beider Verbände in die Vernehmlassung. Eventuelle Änderungsanträge können bis zum 30. September 2005 schriftlich an die Vorstände gerichtet werden. Interessierte Mitglieder erhalten bei der jeweiligen Sektionspräsidentin Einsicht.

Gegenseitig besser kennen lernen

Die Zeit bis zur angestrebten Zusammenführung wollen die Landfrauen nutzen, um sich gegenseitig besser kennen zu lernen und bei gemeinsamen Unternehmungen Vertrauen aufzubauen. Die Vorstände hoffen dabei auf viel guten Willen in den Sektionen und sind überzeugt, dass sie mit dem gemeinsamen Auftreten stärker für die Frau im ländlichen Raum einstehen können.

Die Arbeitsgruppe hat zuhanden der Sektionen detaillierte Informationen vorbereitet. Die Sektionspräsidentinnen werden ihre Vorstände und Mitglieder ausführlich informieren. Für Fragen und Anliegen aller Art stehen die Präsidentinnen zur Verfügung: Deutschfreiburger Verband Katholischer Landfrauen: Madelaine Fasel, Alterswil, Tel. 026 4942561 und Kantonalverband Reformierter Landfrauen: Mina Weilenmann, Murten, Tel. 026 6701127.

Velofahrer verletzt

Mehr zum Thema