Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Noch kein grünes Licht für Licht-Rundgang Murten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit Spannung haben die Organisatoren des Licht-Rundgangs Murten auf den Entscheid des Bundesrates gewartet und gehofft, dass sie den geplanten Anlass vom 3. bis 28. März durchführen können, weil ja nun wieder Menschenansammlungen bis zu 15 Personen erlaubt sind. Doch gemäss den Organisatoren laufen die Abklärungen noch, ob das Konzept wie geplant durchgezogen werden kann. Momentan halten sie an der Eröffnung nächste Woche fest. Geplant sind rund ein Dutzend verschiedener Licht-Installationen. Die Arteplages sind nur für jene zugänglich, die zuvor ein Ticket gelöst haben – vor Ort gibt es keinen Verkauf, wie die Organisatoren mitteilen. So kann der Einlass zeitlich gestaffelt organisiert werden. Als kleiner Appetithappen erstrahlt seit Mitte Januar die Ringmauer Murten von Mittwoch bis Sonntag in strahlend buntem Licht. 

Als kleiner Vorgeschmack des Licht-Rundgangs ist die Ringmauer in Murten an gewissen Abenden bunt beleuchtet.
Charles Ellena

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema