Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Margrit Beyeler tritt aus SVP aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tentlingen Es sind nicht in erster Linie Differenzen mit den SVP-Positionen, die für die 55-jährige Gemeinderätin Margrit Beyeler den Ausschlag für den Parteiaustritt gegeben haben. «Ich störe mich insbesondere am Stil diverser SVP-Exponenten, insbesondere auf nationaler Ebene», schreibt sie in ihrer Austritts-Erklärung. «Die Partei, in die ich vor drei Jahren eintrat, erkenne ich kaum wieder», hält sie weiter fest. Es gehe der Partei nicht um Lösungen, sondern um Machtspiele. Sie könne diese Art von Politik nicht mehr mit gutem Gewissen mittragen. «Nach reiflicher Überlegung habe ich mich nun entschieden, per sofort aus der SVP auszutreten», betont sie.

Sie bleibt im Amt

Margrit Beyeler war bei den Gemeinderatswahlen 2006 auf der Liste der Schweizerischen Volkspartei als einzige in den siebenköpfigen Gemeinderat von Tentlingen gewählt worden. Die Partei war mit einer vollständigen Liste zu den Wahlen angetreten.

Margrit Beyeler wird ihr Gemeinderatsmandat weiterhin ausüben. «Im Moment prüfe ich die Möglichkeit, allenfalls einer andern Partei beizutreten», schreibt sie. ja

Erscheinungsbild wird überprüft

BösingenDer Gemeinderat hat eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die den Auftrag erhalten hat, das Erscheinungsbild der Gemeinde Bösingen zu überprüfen und allenfalls ein einheitliches Logo zu erarbeiten.

Die Projektkommission für die Sanierung beziehungsweise die Umgestaltung des Spielplatzes wurde beauftragt, die Vorgehensvarianten für den Erhalt und eine Neugestaltung des Spielplatzes aufzuzeigen. Wie es in einer Medienmitteilung des Bösinger Gemeinderates heisst, mussten bei der jährlichen Kontrolle des Kinderspielplatzes zwei Geräte aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Bei anderen Geräten sei in den nächsten Jahren ebenfalls Handlungsbedarf angesagt.

Der Gemeinderat hat im Weiteren eine Projektkommission beauftragt, im Rahmen des Architekturwettbewerbs für das Pflegezentrum Bösingen abzuklären, welche Bedürfnisse für den Teil «Wohnformen für das Alter» bestehen. ja

Express

Schützenhaus hat ausgedient

Bösingen Die Gemeinde kündigt auf den 31. Dezember 2009 den Nutzungsvertrag mit der Schützengesellschaft Bösingen für das Schützenhaus an der Chasseralstrasse. Wie es in einer Mitteilung des Gemeinderates heisst, soll die gemeindeeigene Liegenschaft des Schützenhauses im Rahmen der Ortsplanungsrevision in die Bauzone eingezont und anschliessend zum Kauf angeboten werden. ja

Mehr zum Thema