Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehr, aber weniger lange Sitzungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 «Wir möchten doch alle, dass unsere Sitzungen angenehmer und interessanter werden», sagte Generalrätin Lise-Marie Graden (SP) am Dienstagabend an der Sitzung des Freiburger Generalrates. Deshalb stellte sie den Antrag, das Reglement des Generalrats zu ändern. Dieses sieht ausser Juli und August in der Regel eine Sitzung pro Monat vor, zwingend ist dies jedoch nicht.Es würden immer wieder Sitzungen abgesagt, da grosse Geschäfte fehlten. Die vielen Postulate, Anträge und Fragen würden dann jeweils auf die nächste Sitzung verschoben. «Gibt es dann einmal eine Sitzung, dauert diese viel länger», so Lise-Marie Graden. Deshalb forderte sie mehr, aber weniger lange Sitzungen. Nach kurzen Diskussionen überwies der Generalrat den Antrag mit einer deutlichen Mehrheit. rb

Mehr zum Thema