Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehrere Zeugen befragt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am zweiten Prozesstag im Fall Daniela T. am Strafgericht Sense in Tafers wurden mehrere Zeugen befragt. Ehemalige Studienkolleginnen und -kollegen sowie eine der Schwestern des getöteten Walter Plüschke berichteten von ihren Beziehungen zu ihm und von seinen beruflichen Ambitionen. Dabei kamen teilweise auch neue Aspekte der problematischen Beziehung zwischen Daniela T. und ihrem Freund zum Ausdruck. Ausserdem wurden eine Sozialarbeiterin sowie ein Psychotherapeut befragt, welche das Paar aufgesucht hatte, als Walter Plüschke annehmen musste, seine Freundin sei schwanger. Aber auch ein früherer Freund von Daniela T. kam zu Wort. Alles in allem wurde im Verlaufe des Tages ein weiteres Puzzleteil dieses komplizierten Falles aufgedeckt.

Mehr zum Thema