Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Milch mal anders

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf Schafer’s Biohof arbeiten Vitus und Daniela Schafer, ihre Tochter Martina Schafer sowie eine Lernende. Die Familie Schafer hat im Sommer 2013 den Betrieb von Mutterkuhhaltung auf Milchschafe umgestellt. Grund dafür ist nicht nur der Familienname Schafer: Martina Schafer konnte nach ihrem letzten Lehrjahr auf einem Betrieb mit Milchschafen den gesamten Tierbestand sowie Teile der benötigten Einrichtung übernehmen. Ein dritter Grund ist, dass Schafe ihre Lieblingstiere sind.

Zwei Tetrapack Milch pro Tag

Täglich fällt viel Arbeit an: Die zirka 110 Schafe werden jeden Morgen und Abend mit der Melkmaschine gemolken. Sie wird am Euter angehängt, die Milch wird abgepumpt und fliesst durch die Rohre in den gekühlten Tank. Pro Tag gibt ein Schaf ungefähr zwei Liter Milch. Das sind zwei volle Tet­rapacks. Im Jahr sind es etwa 400 Liter. Ein Schaf wird während zirka zehn Monaten gemolken und hat dann zwei Monate Melkpause. Die Milch wird drei Mal pro Woche nach Worb in die Käserei gebracht. Aus der Milch entsteht vor allem Joghurt. Dieses kann man zum Beispiel in Freiburg im Manor, in bestimmten Biogeschäften oder Drogerien kaufen. Viele Menschen mit einer Kuhmilchallergie können Schafmilchprodukte essen.

Auf Schafer’s Biohof fressen die Schafe viel Gras und Heu. Dazu bekommen sie noch Kraftfutter aus verschiedenen Getreidearten, damit sie genug Milch geben. Zurzeit sind neben den Mutterschafen ganz viele Lämmer im Stall. Die ­etwa 200 Lämmer machen Rennen, spielen und schlafen. 47 weitere Schafe werden ihre Jungen noch diesen Winter zur Welt bringen. Doch was passiert mit all diesen kleinen Lämmern? Nach acht bis zehn Monaten auf dem Biohof werden einige der Lämmer in die Metzgerei gebracht, andere werden selbst zu Mutterschafen und geben Milch.

Weitere Infos unter: www.schafersbiohof.ch

Umfrage

Wie viel weiss man im Buissonnets über Milch?

Aus Schafmilch können verschiedenste Produkte hergestellt werden. Aus der Milch von Schafers Schafen wird hauptsächlich Joghurt hergestellt. Aber auch Käse und Quark sind beliebte Produkte. Doch schmeckt man den Unterschied zwischen Kuhmilch- und Schafmilchprodukten wirklich? Und was schmeckt besser? Wir wollten herausfinden, ob Schülerinnen und Schüler sowie Lehrper­sonen den Unterschied zwischen Kuh- und Schafmilchjoghurt herausschmecken können. Ebenfalls wollten wir erfahren, welche Produkte sie kennen, die aus Schafmilch hergestellt werden. Damit alle Schüler und Schülerinnen an der Umfrage teilnehmen konnten, haben wir die Fragen und die Ergebnisse mithilfe von Bildern dargestellt.

Klasse SV1

 

 

Mehr zum Thema