Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murten gewinnt das Jassduell gegen Laupen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der «Donnschtig-Jass» kommt nach Murten: In der letzten Sendung des Jahres 2012 setzten sich die vier Murtner Jasser im schaffhausischen Beringen gegen ihre Konkurrenten aus Laupen durch. Die Gesamtdifferenz zu den angesagten Punkten betrug bei Murten nach den vier gespielten Runden 47 Punkte, Laupen lag mit einer Differenz von 64 deutlich weiter daneben. Der Sieg bedeutet, dass der erste «Donnschtig-Jass» 2013 in Murten stattfinden wird.

Für Murten spielten Regina Burger, Philipp Brechbühl, Tania Chassot und als Telefonjasser Ernst Bacher. Sie hatten sich im März beim Ausscheidungsturnier in Murten für die Teilnahme qualifiziert (die FN berichteten).

Unterstützung erhielten die Jasser vom Freiburger Bundesrat Alain Berset: Er spielte mit beiden Teams je eine Runde mit. Und obwohl er nicht verhehlte, dass er den Jass gerne nach Murten holen würde, spielte er keineswegs parteiisch: Für Laupen machte er ein deutlich besseres Resultat als für Murten. luk

Mehr zum Thema