Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murten ist Tagungsort der reformierten Kirchen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Sommerkonferenz der Dachorganisation der Reformierten Kantonalkirchen der Schweiz, des Evangelischen Kirchenbundes (SEK), findet jedes Jahr an einem anderen Ort statt. Erstmals treffen sich vom Sonntag, 14. bis Dienstag 16. Juni laut einer Mitteilung die rund 100 Delegierten im Kanton Freiburg. Die Evangelisch-Reformierte Kantonalkirche habe für sie im Hotel Murten ein reichhaltiges Rahmenprogramm vorbereitet. Am Sonntag finde ein Gottesdienst in der französischen Kirche statt. Am Montag seien die Teilnehmer zu einem kulturellen Ausflug in der Region und zum «Abend der gastgebenden Kirche» eingeladen, heisst es in der Mitteilung.

In Murten treffen sich die Vertreter des Schweizer Protestantismus und seiner 2,4 Millionen Mitglieder. Die Freiburger Kantonalkirche zählt gemäss der Mitteilung zu den mittelgrossen und jüngeren Kirchen des Landes, in Bezug auf Zusammensetzung und seine Altersstruktur. Laut Synodalratspräsident Pierre-Philippe Blaser stehe eine Versammlung der Abgeordneten und des Rates des SEK für den demokratischen Charakter der reformierten Kirchen und den Willen zur gemeinsamen Meinungsbildung und Entscheidungsfindung. Diese Versammlung von nationaler Ausstrahlung als Gastgeberin zu empfangen und Schauplatz wichtiger Entscheidung für die Zukunft des Schweizer Protestantismus sein zu dürfen, erfülle die Kantonalkirche mit Stolz, so Blaser. fca

Mehr zum Thema