Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murtner OS-Schüler lernen zweisprachig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Orientierungsschule (OS) der Region Murten möchte einen vollständig zweisprachigen Ausbildungsgang einführen. Die Verantwortlichen skizzierten an der Delegiertenversammlung des OS-Verbandes am Mittwoch den Gemeindevertretern ihr Vorprojekt. Sie sehen den Start der ersten sprachlich gemischten Klasse im Jahr 2018 vor, ab 2020 wollen sie alle drei Klassenstufen zweisprachig anbieten können. Auch das Fächerangebot will die Projektgruppe sprachlich ausgeglichen führen.

Das Projekt wird nun ausgearbeitet und der Erziehungsdirektion zur Genehmigung vorgelegt. Sprecherin Marianne Meyer Genilloud bezeichnet es auf Anfrage als «interessant». Es gehe in die Richtung, die das Schulgesetz vorgebe, könne jedoch nicht auf alle OS im Kanton übertragen werden.

fca

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema