Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Musik und Wort mit dem Trio Capella

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Morgen Samstag bestreitet das Trio Capella die nächste Serenade «Musik und Wort» in Murten. Das Trio mit der Besetzung Akkordeon, Kontrabass und Posaune sowie Alphorn spielt eigene Stücke wie «Napflandschaft» oder «Hornvieh am Brunnen». Pfarrer Markus Vögtli liest die dazu passenden Texte.

sos

Französische Kirche, Murten. Sa., 7. Januar, 17 Uhr.

Überraschungen zum Start ins Jahr

Die Konzertgesellschaft Freiburg startet auch 2017 mit einem Überraschungskonzert ins neue Jahr. Das Programm wird erst am Konzertabend selbst enthüllt. So viel verraten die Organisatoren schon im Vorfeld: Zu entdecken sind Werke von sechs verschiedenen Komponisten, geschrieben für vier, fünf oder sechs Interpreten.

cs

Aula Magna, Universität Miséricorde, Freiburg. Sa., 7. Januar, 17 Uhr. Gemeinsames Zvieri ab 16 Uhr.

Neujahrskonzert in der Auberge Gurwolf

Morgen Samstag spielen die New Orleans Hot Shots aus Murten mit Bandleader Köbi Etter ein Neujahrskonzert in der Auberge in Courgevaux. Die Jazz-Band pflegt die Stilrichtung des New Orleans-Jazz. Zum Konzert serviert die Auberge ein passendes kulinarisches Menü.

sos

Auberge, Gurwolf. Sa., 7. Januar, 18.30 Uhr.

Leichtfüssiger Start ins neue Jahr

Am Neujahrskonzert im Kulturkeller Gerbestock treten am morgigen Samstagabend The Little BIG easy auf. Die Band ist spezialisiert auf New-Orleans-Groove und bringt Südstaaten-Schwüle ins winterliche Kerzers. Die Gruppe um Daniel Breitenstein nennt sich nach dem Spitznamen von New Orleans und lässt sich von deren Musik inspirieren. Das Programm enthält neben fetzigen Boogies, Rhythm&Blues und Dixie-Nummern auch Balladen und Gospelsongs.

sim

Kulturkeller Gerbestock, Kerzers. Sa., 7. Januar, 20 Uhr.

Mehr zum Thema