Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Musikgesellschaft Brünisried: Musikalische Reise ins Universum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Jahreskonzert vom 2. und 3. März entführten die Musikantinnen und Musikanten der Musikgesellschaft Brünisried das Publikum virtuell durchs Universum. Im ersten Konzertteil folgten dem Marsch «The Spacemen», die Stücke «Terra Nova», «Perhaps Love», «Bessarabyianke» sowie das Trommelstück «Gagarin», komponiert vom Tambour Stefan Hayoz.

Für 35 Jahre Aktivmitgliedschaft wurde am zweiten Konzertabend Werner Neuhaus zum Eidgenössischen Veteranen ernannt. Ihm zu Ehren wurde der Marsch «Grain d’sel» gespielt.

Passend zum Motto haben der Dirigent Manfred Schaller und der Leiter der Tambourengruppe Brünisried-Plaffeien, Stefan Stempfel, ihr Repertoire vom zweiten Konzertteil zusammengestellt. Nach der Pause eröffneten die Tambouren mit den beiden Stücken «Schpootnik» und «Tohuwabohu», womit sich das Publikum schon einmal mental auf die Reise durchs All einstimmen konnte.

Die Kompositionen «Prismatic Light», «A Passage to Mars», «Stal Himmel», um nur einige zu nennen, wurden teilweise unterstützt von Text und Bild, was die Fantasie der aufmerksamen Zuhörer zusätzlich angeregt hat.

Und ausser Programm offenbarten sich die Musikantinnen und Musikanten mit der Darbietung von «Baba Yetu» auch als talentierte Sänger.

Ein jeweils herzlicher Applaus zeugte unmissverständlich von zwei gelungenen Konzertabenden.

Nach den Dankesworten des Präsidenten und zwei weiteren Zugaben ging es über zum gemütlichen Ausklang.

Mehr zum Thema