Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nadal leidet an Hoffa-Krankheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rafael Nadal enthüllte erstmals Einzelheiten über sein Knieleiden, das ihn zu einem Verzicht auf London 2012 und das US Open gezwungen hatte. Er leide im linken Knie an der Hoffa-Krankheit, sagte er. Bei dieser Krankheit handelt es sich um eine Schwellung von Fettgewebe, das sich im Knie unterhalb der Patellasehne befindet. Sie bereitet Schmerzen bei Drehbewegungen und beim Beugen des Knies. Normalerweise wird sie durch eine Ruhigstellung des Knies behandelt. Nadal zeigte sich verhalten optimistisch und schloss eine Teilnahme beim Davis-Cup-Halbfinal vom 14. bis 16. September gegen die USA nicht aus. Si

 

 Bolt startet über die 200 m

Usain Bolt läuft am nächsten Donnerstag an der Athletissima in Lausanne über 200 m, sein Trainingspartner Yohan Blake bestreitet den 100-m-Lauf. Das gab Meeting-Direktor Jacky Delapierre bekannt. Er meldete zudem die Verpflichtung von 53 Medaillen-Gewinner von London. Der Jamaikaner Bolt startet bereits zum sechsten Mal in Lausanne. Von 2006 bis 2009 ist er jeweils über 200 m angetreten und hat das Publikum begeistert. Si

Mehr zum Thema