Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Ausstellung im Schloss Laupen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach dreijähriger Vorbereitungszeit können Interessierte im Museum Schloss Laupen ab dem 4. September eine neue Ausstellung mit dem Namen «Barbara Weber. Verlassen – verurteilt – hingerichtet. Recht und Strafe im Alten Bern» sehen. Die Ausstellung dreht sich um Barbara Weber, die von Dezember 1812 bis Mai 1813 im Mörderkasten im Erdgeschoss des Käfigturms gefangen gehalten wurde. Die Ausstellung zeigt, wer Barbara Weber war, woher sie kam und weshalb sie eingesperrt und verurteilt wurde. Die Besucherinnen und Besucher erfahren zudem, wie die Justiz im Alten Bern um 1800 funktionierte, insbesondere in Sachen Kindstötung und Todesstrafe.

Neben der offiziellen Eröffnung der neuen Ausstellung im Museum stehen am 4. September auch ein Podiumsgespräch, Hörspielproben, Filmszenen und nachgestellte Szenen auf dem Programm.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema