Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neues Lehrmittel wird eingeführt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Cordast Drauflossprechen und den einen oder anderen Fehler machen dürfen statt Wort um Wort auswendig lernen und mit den Puppen Pierrot und Pierrette kommunizieren: So lautet das Credo des neuen Konzeptes «Passepartout – Fremdsprachen an der Volksschule». Ab diesem Herbst werden alle Schülerinnen und Schüler in Deutschfreiburg und in den Kantonen Bern, Solothurn, Wallis, Basel-Land und Basel-Stadt nach diesem Konzept unterrichtet. Herzstück des neuen Französischunterrichts ist das Lehrmittel «Mille feuilles». Seit 2009 wird «Mille feuilles» an 33 Klassen in drei Kantonen getestet, so auch an der Primarschule Cordast. Bei den Eltern sei das neue Heft zuerst auf Skepsis gestossen, sagt die zuständige Lehrerin Daniela Fahrni Tinguely. Den Schülern macht das neue Lernen anscheinend Spass, wie ein Besuch im Klassenzimmer zeigt. hs

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema