Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Papiliorama und weitere Organisationen retten 1000  Quadratkilometer Tropenwald

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Papiliorama in Kerzers, die Stiftung Symphasis in Zürich und die Wyss Foundation haben gemeinsam mit weiteren internationalen Organisationen im vergangenen Jahr 1000 Quadratkilometer Tropenwald in Belize erworben. Das entspricht zweimal der Fläche des Bodensees. Mit dem Kauf des Waldes von einem Holzunternehmen konnten sie diesen vor der Zerstörung bewahren. Nun erhielt das erworbene Waldgebiet den permanenten Status eines Naturschutzgebietes mit dem Namen «Belize Maya Forest». Das schreiben die Verantwortlichen in einer Mitteilung. 

Der Wald ist Teil des Maya-Waldes, der sich über mehrere Länder in Mittelamerika erstreckt. Durch den Schutz der Tropenwälder werde ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet und das Zuhause der Tiere und Pflanzen beschützt. 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema