Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Personalunion infrage gestellt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Vertreter von Wünnewil-Flamatt im Gemeindeverband Region Sense haben an der konstituierenden Delegiertenversammlung bemängelt, dass das Präsidium des Verbandes vom Oberamtmann wahrgenommen wird. Sie argumentierten mit der Gewaltentrennung: Der Oberamtmann könne nicht zugleich die Interessen des Kantons und der Gemeinden wahrnehmen. Manfred Raemy hat kein Verständnis für die Intervention: Das Gemeindegesetz sehe es ausdrücklich vor, dass der Oberamtmann wichtigen Gemeindeverbänden vorstehe, weil sich die Aufgabengebiete überschneiden. Wenn man die Strukturen ändern wolle, dann sollte dies vor Beginn einer neuen Legislatur vorgebracht werden. «Es zeugt von schlechtem Stil, die Wahlen abzuwarten und je nach deren Ausgang die Spielregeln im Nachhinein ändern zu wollen.»

im

Bericht Seite 6

Mehr zum Thema