Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pizzeria durch Explosion verwüstet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Vorfall in Bulle als mögliche Folge eines kriminellen Aktes

Die Explosion an der GrandRue 51 war so heftig, dass Gegenstände aus dem Haus im Umkreis von 30 Metern gefunden wurden. Der anschliessende Brand konnte von der Feuerwehr gelöscht werden. Die drei Mieter, die sich zum Zeitpunkt der Explosion im Wohnhaus über der Pizzeria befanden, konnten sich selbst retten. Sie wurden zur Kontrolle ins Spital von Riaz gebracht. Der Brand richtete im Erdgeschoss und im ersten Stock die grössten Zerstörungen an. Die Bewohner des anliegenden Hauses wurden evakuiert.

Ein 21-Jähriger aus dem Greyerzbezirk wurde mit schweren Brandverletzungen ins Universitätsspital Lausanne verbracht. Es wird untersucht, ob es einen Zusammenhang zwischen seinen Verletzungen und dem Brand gibt. Ein leicht verletzter 18-jähriger Mann wurde in Polizeigewahrsam genommen. Eine Untersuchung ist eröffnet worden.

Mehr zum Thema